A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Rezepte

Kastanien-Waschmittel

Kastanien als Waschmittel verwenden

Die bei uns heimischen Rosskastanien sind ein tolles, kostenloses Waschmittel.

Im Herbst sammle ich möglichst viele Kastanien, sie müssen nicht sofort verarbeitet werden. In der Schale sind Kastanien lange Zeit (Monate) haltbar.

Die gesammelten Kastanien viertele ich. Die Kastanienstücke trockne ich an einem warmen Ort oder im Dörrgerät. Nach dem Trocknen zermahle ich sie zu Pulver. Für das Mahlen eignet sich ein Hochleistungsmixer, eine alte Kaffeemühle oder eine Nussmühle.

Man könnte die Kastanien frisch verwenden. Das Trocknen und anschließende Mahlen bringt den Vorteil, dass man sie anschließend gut aufbewahren kann ohne dass sie schimmeln.

Für eine Maschinenwäsche verwende ich 50 g Kastanienpulver, das entspricht ungefähr einem Waschmittelmessbecher.

Damit keine Krümel in die Maschine geraten, habe ich ein kleines Leinensäckchen genäht. Da hinein fülle ich das Kastanienpulver. Das Säckchen kommt mit in die Wäschetrommel.

Die Wäsche riecht nach dem Waschen neutral und ist sauber. Auch weiße Wäsche wird durch die Kastanien nicht verfärbt.

Man kann das Pulver nach dem Waschen und insgesamt drei- bis viermal verwenden.

Zusammenfassung:

  • Kastanien sammeln

  • vierteln

  • trocknen

  • zu Pulver mahlen

  • 50 g des Pulvers in ein Säckchen füllen, in die Wäschetrommel legen

  • Wie gewohnt Waschprogramm starten

Zuletzt aktualisiert am 2017-01-14 von Katja.

Zurück