Welche Kräuter sind die besten?

Grundsätzlich kann man sagen, dass Wildkräuter immer wertvoller sind als alles, was Sie im Laden kaufen können. Welche „die besten“ sind ist immer ganz individuell. Es hängt davon ab, welche Stoffe Sie gerade besonders gut für Ihre Gesundheit brauchen können.

Es gibt unter den Kräutern sozusagen „Allrounder“. Giersch zum Beispiel, früher auch Zipperleinskraut genannt. Diesen Namen bekam der Giersch weil er gegen diverse körperliche Beschwerden hilft. Ganz besonders hilfreich soll es bei Gicht sein, da es dem Körper hilft Harnsäure auszuscheiden.

Giersch enthält 4x soviel Vitamin C wie Zitronen und doppelt so viel wie Grünkohl. Außerdem ist es reich an Eisen, Kalium, Magnesium, Calcium, Zink, Bor, Kupfer, Mangan, Titan und Kieselsäure. Zudem ist es ein guter Eiweißlieferant.

Zuletzt aktualisiert am 2015-12-26 von Katja.

Zurück